Gemeinderat

Haushaltsrede CSU Haibach 2021

Fraktionssprecher Steffen Kruschina

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, heute möchten wir Sie über unsere Überlegungen zum Haushalt 2021 der Gemeinde Haibach informieren. Wir wollen, dass Sie alle unsere Meinung dazu erfahren.

Unsere Stellungnahme von unserem Fraktionssprecher Steffen Kruschina

In zahlreichen Sitzungen wurde der Haushalt im Gremium und in der CSU-Fraktion ausführlich besprochen und diskutiert. Dabei sind einige Fragen, Ideen und Anmerkungen entstanden, welche wir jederzeit mit unserem Bürgermeister und der Verwaltung besprechen konnten. Daher möchte ich mich zu Beginn recht herzlich bei unserem Bürgermeister Andreas Zenglein und der Verwaltung und hier insbesondere bei Herrn Volk, Herrn Wenzel sowie Herrn Müller für die geleistete Arbeit und Unterstützung bedanken. Wie besprochen, wurde die erarbeitete Priorisierungsliste für den Bereich Tief- und Straßenbau von Herrn Volk auf die zeitliche Machbarkeit überprüft, bewertet und überarbeitet, sowie von Herrn Wenzel in die Haushaltsplanung 2021 und die Folgejahre eingearbeitet.

Das Ergebnis der ausführlichen Beratungen kann sich sehen lassen. Mit geplanten Investitionen von 24,271 Mio. Euro in den Jahren 2021 bis 2024 und einer voraussichtlichen Verschuldung von 7,35 Mio. Euro im Jahr 2024 gehen wir wichtige Pflichtaufgaben der Daseinsversorgung an. Wir werden mit diesem Haushalt ein Bekenntnis zu zwei wichtigen und großen Themenfeldern für Haibach abgeben und auf den Weg bringen. Das wird die Investition in die Infrastruktur sein (Kanal, Wasser, Straßen) und das Thema Neubau des Marienkindergartens. Und das alles zusätzlich zu den weiteren Themen wie ISEK, Brunnen Kirchenelsengrund und den uns sonst bekannten Themen. Ein strammes Programm, das wir der Verwaltung und uns zutrauen.

Es muss uns allen dabei immer klar sein: Punkte von außen werden unsere Arbeit immer beeinflussen und zu zeitlichen Verschiebungen führen. Es wird nicht immer alles „wie am Schnürchen“ laufen. Den Ablauf unserer Planung müssen wir daher im Auge behalten und unsere Verwaltung bei Bedarf punktuell unterstützen. Auch die mahnenden Worte unseres Kämmerers Herrn Wenzel sollten wir nicht in einer Schublade ablegen. Auch wenn Herr Wenzel bereits viele Corona bedingten Punkte und Einflüsse berücksichtigt hat, müssen wir alle gemeinsam bei unseren Finanzen wachsam bleiben, um die dauernde Leistungsfähigkeit unserer Gemeinde weiterhin aufrecht zu erhalten.

Zum Schluss möchte ich mich bei den Fraktionen bedanken, die unsere Vorschläge zu den Ergänzungen im Haushalt mitgetragen haben. Gerade von der Anschaffung der Datenlogger, um Wasserrohrbrüche schneller zu erkennen und zu beheben, erwarten wir uns eine Entlastung für unsere Bürger/-innen. Auch die jährlich geplante Haushaltsposition von 10.000 Euro für ein barrierefreies Haibach wird unsere Gemeinde für unsere Bürger/-innen lebenswerter machen und den betroffenen Bürgerinnen und Bürgern das Leben Stück für Stück erleichtern.

Die CSU Fraktion wird dem Haushalt 2021 zustimmen.

Die CSU-Fraktion im Haibacher Gemeinderat hat 9 Mitglieder. Stimmberechtigt ist im Gemeinderat zusätzlich der Bürgermeister Andreas Zenglein (CSU).

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.